Der Lebensweg kann noch so steinig sein:

Wenn wir genauer hinsehen, gibt es sicherlich dazwischen

Perlen und Edelsteine zu entdecken.

 

Meine Arbeit verstehe ich als Entdeckungsreise zu

den Schätzen auf dem Lebensweg.

 

Dazu nutze ich Methoden der Kunsttherapie und der Gestalttherapie.

 

Es sind für Kunsttherapie keine Vorkenntnisse erforderlich.

Neugierde und die Freude am Ausprobieren genügen.  

Denn nicht die Sprache steht im Vordergrund, sondern die Gestaltung mit Farbe,

Ton oder anderen Materialien.

 

Raum haben, sich auszudrücken.

Raum haben, zu gestalten, wofür man keine Worte findet.

Entstehen lassen, spielen, ausprobieren ohne Bewertung und Leistungsdruck.

 

Die inneren Vorstellungen und Bilder werden begreifbar.

Die eigene, ganz konkrete Lebensrealität kann aus einer anderen

Perspektive betrachtet werden.

Zusammenhänge lassen sich so leichter verstehen.

Auf der Bilderebene kann risikolos experimentiert werden,

um für sich neue Möglichkeiten und Impulse zu erfahren.

 

Einzelstunden können genutzt werden, bei:

der Bewältigung von Lebenskrisen oder inneren Konflikten.

dem Entwickeln von Problemlösungen oder neuen Zielsetzungen.

der Persönlichkeitsentfaltung und psychischen Belastungen.

dem Entdecken eigener Kraftquellen.

Besonders bewährt hat sich Kunsttherapie bei der Stressbewältigung.

 

Gerne können Sie mit mir ein persönliches Vorgespräch vereinbaren.

 

Die Seminare haben immer ein Thema und geben neue Lebens-Impulse.